Press "Enter" to skip to content

Tausende von British Airways-Passagieren müssen nach einem IT-Defekt eine Woche warten, um Ersatz für annullierte Flüge zu erhalten

Tausende von British Airways-Passagieren müssen bis zu einer Woche warten, bevor sie Ersatzflüge buchen können, nachdem ein IT-Defekt die Fluggesellschaft getroffen hat.

Rund 300 Flüge waren heute von den Plänen von 15.000 Urlaubern betroffen, die durch den nunmehr behobenen Systemausfall ins Chaos gerieten.

British Airways gab bekannt, dass Fluggäste, die Heathrow, Gatwick und London City heute verlassen werden, die Möglichkeit haben, zwischen dem 8. und 13. August umzubuchen.

Das heißt, sie könnten bis zu einer Woche auf einen weiteren Flug warten und haben dann den größten Teil – wenn nicht den ganzen – ihres Urlaubs verpasst.

"Wir haben das Problem mit den temporären Systemen von heute Morgen behoben, von dem einige unserer Flüge heute betroffen waren", sagte BA.

„Wir entschuldigen uns bei allen Kunden, die von der Störung betroffen waren, und wissen zu schätzen, wie frustrierend ihre Erfahrungen waren.

"Unsere Teams haben unermüdlich daran gearbeitet, die überwiegende Mehrheit der Kunden auf ihren Weg zu bringen, da die meisten unserer Flüge abfliegen."

BA könnte eine Entschädigungssumme von mehr als 8 Mio. GBP erhalten, wenn alle Betroffenen geltend machen, was ihnen nach den EU-Vorschriften zusteht.

Früher erschien am Heathrow Terminal 5 ein Schild, das die Passagiere aufforderte, „nach Hause zu gehen“ und die Fluggesellschaft zu kontaktieren, wenn die Kurzstrecken-Check-Ins geschlossen waren.

Carl McQueen, Redakteur von Sky News, veröffentlichte ein Bild des Schilds mit den Worten: „Ich bin am Heathrow Terminal 5, wo Dutzende von @British_Airways-Flügen gestrichen wurden.

"Es wurde jetzt ein Warnschild angezeigt, das die Passagiere darüber informiert, dass der Kurzstrecken-Check-in geschlossen ist und" alle Passagiere auf dem Heimweg sein sollten "(Ja, sie haben es nicht überprüft)."

Neben den 117 annullierten Flügen waren mehr als 200 weitere Flüge verspätet, mit mehr als fünf Stunden Verspätung – Berichten zufolge waren bis zu 15.000 Passagiere betroffen.

Es ist klar, dass es ein Problem mit zwei separaten Systemen gab – eines, das sich mit dem Online-Check-In befasst, und das andere, das sich mit Abflügen befasst.

Die Möglichkeit eines Cyber-Angriffs oder eines Hacks wurde ausgeschlossen.

Wurden Sie betroffen? Kontaktieren Sie Sun Online unter [email protected] oder telefonisch unter 0207 782 4368. Das können Sie WhatsApp uns auf 07810 791 502

Es ist nur ein weiteres Problem, die Fluggesellschaft des Vereinigten Königreichs zu treffen. In diesem Jahr wurde ein Bußgeld in Höhe von mehreren Millionen Pfund verhängt, weil die Kundendaten gehackt wurden und die Gefahr von Pilotenangriffen und Gepäckverwüstungen bestand.

Es ist der dritte größere IT-Ausfall für BA in zwei Jahren, nachdem 672 Flüge mit 75.000 Betroffenen an einem Maifeiertag im Jahr 2017 und einem weiteren Defekt im Juli letzten Jahres gestrichen wurden.

Und mitten in den britischen Schulferien sind wieder Probleme aufgetreten.

FLUGHAFEN-WARTESCHLANGEN

Die Warteschlangen am Flughafen Gatwick reichten heute Morgen fast ins Freie bis zur Halle am Südterminal.

BA-Passagiere, die immer noch ihr Gepäck schleppten, wurden in separate Warteschlangen geführt, als das Personal verzweifelt versuchte, die Massen zu organisieren.

Unter ihnen war auch Mutter Melanie Dixon, die bereit war, mit ihren drei Kindern einen viertägigen Urlaub in Las Vegas zu verbringen.

Der Friseur aus Kent sagte: "Dies ist unser erster Familienurlaub im Ausland und es hat keinen guten Start hingelegt. Sobald wir etwas länger gewartet haben, werden die Kinder unruhig.

„Wir waren so aufgeregt, aber das hat unseren Urlaub ein wenig verschlechtert.

"Wir wollen nur bis zum Abflug durchkommen, damit wir etwas Frühstück bekommen und unsere Koffer abliefern können, aber es sieht nicht so aus, als ob das in naher Zukunft passieren wird."

„BA hat täglich Hunderte von Flügen. Sie sollten damit besser umgehen können. “

Die pensionierte Einzelhandelsarbeiterin Denise Hiller, 59, reiste mit ihrem Ehemann John, 63, der früher in einer Ölraffinerie arbeitete, nach Tampa in Florida.

Das Paar aus Salisbury, Wilts, bezahlte 1.300 Pfund für ihre Flüge und einen Mietwagen auf der anderen Seite.

Mutter von drei Kindern, Frau Hiller, sagte: "Wir sind seit ungefähr 8.50 Uhr hier und werden voraussichtlich um 12.00 Uhr fliegen, aber das sieht nicht so aus."

"Dies ist nicht gut für BA – es ist nicht die Schuld des Personals, aber das Problem sollte nicht auftreten.

"Wir haben keine Informationen darüber erhalten, wie lange unser Flug Verspätung haben wird.

"Wir haben 1.300 Pfund dafür ausgegeben, und jetzt können wir nur noch abwarten und hoffen, dass wir irgendwann abheben."

British Airways-Passagiere sind heute Morgen von einem IT-Defekt enttäuscht worden, der zu erheblichen Verzögerungen geführt hat.

Es ist jedoch nur das Neueste in einer Reihe von Problemen, die die Fluggesellschaft des Vereinigten Königreichs betreffen.

Die Fluggesellschaft wurde im vergangenen Monat mit einer Geldstrafe von 183,4 Mio. GBP belegt, nachdem Kartendaten von 400.000 Kunden von ihrer Website und ihrer App gestohlen wurden.

Die persönlichen und finanziellen Daten von Kunden, die zwischen dem 21. August und dem 5. September gebucht haben, wurden gestohlen.

In der Zwischenzeit steht BA Ende dieses Monats vor zwei Streiks wegen Überbezahlung.

Die möglichen Streiks könnten zu einem Chaos im ganzen Land führen, wenn bis zu 4.000 Piloten wie geplant aussteigen.

Zu Beginn dieses Jahres wurde BA von einem Flug von London nach Düsseldorf in Edinburgh entlassen.

Die Passagiere waren auch nach einem Zusammenbruch des Gepäcks am Flughafen Heathrow im vergangenen Monat frustriert.

Und erst in dieser Woche musste ein BA-Flugzeug in Valencia notlanden, nachdem sich die Kabine mit Rauch gefüllt hatte.

Der Flug von 175 Kunden wurde evakuiert, da die Passagiere wegen des „brennenden“ Geruchs husten mussten.

Andere Passagiere nutzten die sozialen Medien, um sich zu beschweren. Ein verzweifelter Vater schrieb: „Der Flug wurde beim Einchecken abgesagt, es gab offenbar IT-Probleme. Sehr beschäftigt umzubuchen. Nicht ideal mit einem 1-Jährigen… ”

Ein anderer fügte hinzu: „Gibt es ein Problem beim Online-Einchecken? Ich versuche, morgen um 20.20 Uhr einzuchecken, aber das lässt mich nicht. “

Asaid: „Während ich ursprünglich dachte, dass dies ein früher #NoDealBrexit war… Ein weiterer schwerwiegender @British_Airways IT-Absturz und es scheint, dass alle #BAFlights betroffen sind. Probleme beim Laden von Flugplänen. @FT @BBCNews In #GVA festgefahren. Keine Neuigkeiten."

Ein anderer Passagier in Italien teilte ein Foto der Ansicht aus ihrem verspäteten Flugzeug mit: "British Airways, was passiert mit Ihrer Systemsoftware? Keine Informationen und keine Zeit für die Abreise?

Dies geschah, nachdem British Airways im Jahr 2016 in Großbritannien 700 Stellen abgebaut und die IT-Beratung ausgelagert hatte.

Tausende von Briten hatten ihre Traumreise über iranische Entführungsängste in der Golfregion.

P & O stornierte plötzlich seine Winterkreuzfahrten 2019/20 in Dubai und machte die zunehmenden Spannungen wegen der Beschlagnahme iranischer Tanker für schuldig.

Laut Quellen wurde zusätzliches Personal für Call-Center eingestellt, um Anrufe von bis zu 38.000 enttäuschten Kunden zu bewältigen.

Bosse sagten, dass alle eine volle Rückerstattung erhalten würden, und boten ermäßigte Optionen für andere Reiseziele an, einschließlich der Kanarischen Inseln und der Karibik.

CEO Alex Cruz hat jedoch zuvor bestritten, dass Ausfälle durch das Outsourcing verursacht wurden. Er sagte: „Ich kann bestätigen, dass alle Beteiligten an diesem speziellen Ereignis in keinem anderen Land an irgendeiner Art von Outsourcing beteiligt waren.

„Es waren alles lokale Probleme in einem lokalen Rechenzentrum, das von lokalen Ressourcen verwaltet und behoben wurde.“

Ein Passagier gab an, zwei Stunden in seinem Flugzeug feststeckend gewesen zu sein. Er schrieb: "Offensichtlich waren Massenstörungen auf den British Airways, ein Computerausfall und alle Flüge, die auf der BA1321 oder auf einer ähnlichen Basis gelandet waren, zwei Stunden in diesem Flugzeug."

Wenn BA Ihren Flug aufgrund technischer Schwierigkeiten storniert oder verzögert, haben Sie möglicherweise Anspruch auf eine Rückerstattung oder Entschädigung.

Fluggäste, die von einem EU-Flughafen aus fliegen, sind durch die Bestimmungen zur Nichtbeförderung geschützt.

Dies bedeutet, dass die Fluggesellschaft Ihnen entweder eine Rückerstattung für einen stornierten Flug oder eine Umleitung zum nächstmöglichen Flug oder zu einem vereinbarten Termin anbieten muss.

Es muss Ihnen auch Mahlzeiten, Telefongespräche, Hotelübernachtungen und Transfers zur Verfügung stellen, wenn die Umleitung eine Übernachtung beinhaltet.

Möglicherweise können Sie auch etwas Geld zurückbekommen, wenn Ihr Flug drei Stunden oder länger Verspätung hat und Sie von oder zu einem europäischen Flughafen oder mit einer in der EU ansässigen Fluggesellschaft wie Ryanair oder British Airways geflogen sind.

Wenn Sie sich stattdessen für eine vollständige Rückerstattung entscheiden, muss Ihnen die Fluggesellschaft Ihr Geld für den Teil der Reise zurückerstatten, der nicht gemacht wurde, und für alle Teile, die bereits gemacht wurden und dann unbrauchbar sind.

Sie haben auch Anspruch auf den frühestmöglichen Rückflug.

Wenn Sie jedoch eine Rückerstattung akzeptieren, haben Sie keinen Anspruch auf eine Entschädigung.

Möglicherweise können Sie auch etwas Geld durch Ihre Versicherung zurückbekommen.

Die Richtlinien variieren, daher sollten Sie das Kleingedruckte überprüfen. Eine Verzögerung von acht bis 12 Stunden bedeutet normalerweise, dass Sie Anspruch auf etwas Geld von Ihrem Versicherer haben.

Denken Sie daran, eine schriftliche Bestätigung Ihrer Verspätung vom Flughafen zu erhalten, da Ihr Versicherer einen Nachweis benötigt. Wenn Ihr Flug vollständig storniert wird, ist es unwahrscheinlich, dass Sie von Ihrer Versicherung abgedeckt werden.

Tausende von British Airways-Passagieren müssen bis zu einer Woche warten, bevor sie Ersatzflüge buchen können, nachdem ein IT-Defekt die Fluggesellschaft getroffen hat.