Press "Enter" to skip to content

Ajax verlängert mit Ziyech

Nach der Verletzung von Leroy Sané galt Amsterdams Hakim Ziyech als eine Alternative für die Bayern. Nun hat dieser seinen Vertrag bei Ajax vorzeitig verlängert. Maximilian Philipp und Shinji Kagawa verlassen den BVB.

TRANSFERS

Ziyech unterschreibt neuen Vertrag bei Ajax

Der marokkanische Nationalspieler Hakim Ziyech hat seinen Vertrag beim niederländischen Meister Ajax Amsterdam vorzeitig um ein Jahr bis 30. Juni 2022 verlängert. Das teilte der Klub am Freitagabend mit.

Damit wäre ein Transfer des Offensivspielers zum FC Bayern München schwierig und teurer. Nach der Kreuzbandverletzung von Wunschspieler Leroy Sané war Bayern auch mit einer bestimmten Verpflichtung Ziyechs in Verbindung gebracht worden. Ziyech hat bisher 133 Spiele für Ajax und dabei 42 Tore.

Der BVB gibt Philipp und Dynamo Moskau ab – und Kagawa nach Saragossa

Borussia Dortmund hat seinen Kader um zwei weitere Profis verkleinert. Offensivspieler Maximilian Philipp wechselt in der russischen Liga zu Dynamo Moskau und erhält dort einen Vertrag bis 2023. Philipp spielte seit 2017 beim BVB. The had is its much player on its position in this season not changed. In 51 Pflichtspielen für die Dortmunder fand der ehemalige U21-Nationalspieler elf Tore.

Der BVB hat keine Angaben zur Ablösesumme des Transfers gemacht, der sich seit einigen Tagen angedeutet hatte. Die “Bild” -Zeitung hatte vor einigen Tagen berichtet, dass Moskau bereit sei, 20 Millionen Euro für Philipp zu zahlen. Diese Summe hatte Dortmund vor zwei Jahren an den SC Freiburg gezahlt. Der 25-Jährige wäre gerne in der Bundesliga geblieben, es gab auch konkrete Gespräche mit Wolfsburg. Der VfL nahm jedoch Abstand von einer Verpflichtung.

Dortmunder Maximilian Philipp

DPA

Dortmunder Maximilian Philipp

Der BVB setzt damit die Ausdünnung seiner Kaders fort. Auch André Schürrle hatte Dortmund in Richtung Moskau zu Stadtrivale Spartak verlassen. Kurze Zeit nach dem Wechsel von Philipp verkündete die Borussia außerdem den Transfer von Shinji Kagawa zum spanischen Zweitligisten Real Saragossa.

Der 30-jährige Kagawa war im vergangenen halben Jahr an den türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul verliehen worden. Der Japaner bestritt 148 Bundesligaspiele (41 Tore, 37 Vorlagen) und 22 Champions-League-Partien (4 Tore, 6 Vorlagen) für die Borussia. In Saragossa unterschrieb er einen Zweijahresvertrag. Als weiterer Dortmunder Verkaufskandidat gilt Ömer Toprak.

Steinmann und Bates verlassen den HSV

Zweitligist Hamburger SV gibt zwei Spieler ab. Innenverteidiger David Bates wird für ein Jahr an den englischen Zweitligisten Sheffield Wednesday verliehen, Mittelfeldspieler Matti Steinmann wechselt zum neuseeländischen Erstligisten Wellington Phoenix FC.

Wie der HSV bekannt ist, unterschreibt Steinmann einen Einjahresvertrag. Wellington Phoenix FC spielt als einziger neuseeländischer Verein in der australischen A-League. Steinmann war seit 2009 für verschiedene Mannschaften des HSV aktiv und zwischenzeitlich an andere Vereine verliehen.

Bei den HSV-Profis hat er es auf 13 Spiele gebracht. Bates kehrt mit großer Wahrscheinlichkeit nach einem Jahr zum HSV zurück. Sheffield wurde keine Kaufoption eingeräumt. Der Schotte hatte in der vergangenen Saison 28 Pflichtspiele für den HSV absolviert.

Die Nationalspielerin Carolin Simon kehrt aus Lyon in die Bundesliga zurück

David Vincent AP

Die Nationalspielerin Carolin Simon kehrt aus Lyon in die Bundesliga zurück

Simon verstärkt die Fußballerinnen des FC Bayern

Der FC Bayern München hat Nationalspielerin Carolin Simon verpflichtet. Die 26 Jahre alte Abwehrspielerin kommt von Champions-League-Sieger Olympique Lyon und erhält beim Bundesligisten einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022. Simon trifft in München mit Kathrin Hendrich, Verena Schweers, Giulia Gwinn, Melanie Leupolz, Linda Dallmann und Lina Magull auf sechs weiteren Spielerinnen aus dem deutschen WM-Kader.

Vor ihrer Zeit in Lyon hat Jens Scheuer beim SC Freiburg das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League gewonnen. In der Nationalmannschaft kam der Verteidigerin bisher zu 20 Pflichtspieleinsätzen.

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *