Press "Enter" to skip to content

Man Utd-Ausgestoßener ‘wütend’ auf Verein wegen zusammengebrochenen Everton-Zugs

Marcos Rojo ist unglücklich, dass ein möglicher Wechsel von Manchester United nach Everton vor Ablauf der Transferfrist zusammengebrochen ist.

Der Argentinier bestritt in der vergangenen Saison nur fünf Einsätze in der Premier League und hat die Hackordnung bei Old Trafford mit weiter nach unten verschoben die Ankunft von Harry Maguire.

Rojo wurde 2014 von Louis Van Gaal für 18 Millionen Pfund unter Vertrag genommen, kämpfte aber in den letzten beiden Spielzeiten um den regulären Erstmannschaftsfußball.

Und der 29-Jährige schaffte es nicht, den Kader so zu machen Vereinigt eröffnete ihren Premier League Account für die Saison mit einem 4: 0 gegen Chelsea.

Die Zeiten Ansprüche:

"United lehnte letzte Woche einen (Vorschlag) von Everton ab, weil sie sagten, sie wollten, dass der Wechsel des Verteidigers dauerhaft ist."

"Rojo war wütend, dass der Deal gescheitert ist und er entschlossen ist, in den nächsten zweieinhalb Wochen abzureisen."

Berichte aus der Türkei vom Mittwoch besagen jedoch, dass er diesen Sommer immer noch von Old Trafford wegziehen könnte, auch wenn er ausgeliehen ist.

Fenerbahce sollen nun interessiert sein in einem vorübergehenden Zug für Rojo, berichtet türkische Zeitung Posta.

Die türkischen Giganten haben letzte Woche Mathias Zanka von Huddersfield Town unter Vertrag genommen.

Nachdem sie erneut versucht hatten, Aleksandar Kolarov von Roma zu verpflichten, haben sie ihre Aufmerksamkeit auf den Ausgestoßenen von Man Utd gelenkt.

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *